Die Lucie

Naturpark Elbhöhen-Wendland

Die Lucie

Als „die Lucie“ bezeichnet man den rund 1.800 ha großer entwässerter, ehemaliger Bruchwald in der Jeetzelniederung. Dort gibt es naturnahe Wald- und Altholzbestände aus Nadelholz sowie Laubholz. Der historisch altee Wald ist im Eigentum der Landesforstverwaltung. Bewirtschaftet wird der Wald als Naturwirtschaftswald und als lichter Wald auf grundwassernahen Standorten. Das 1951 entdeckte Brutvorkommen des Kranichs gab Anlass zur NSG-Ausweisung. Besonders bedeutend ist die Lucie für die Vogelwelt und für Schmetterlinge.

Weitere Informationen:

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verhaltensregeln

Respekt & Rücksicht sind die Schlüsselworte – bewege dich im Naturpark Elbhöhen-Wendland mit Respekt und Rücksicht auf die Ansprüche von Tieren und Pflanzen, aber auch auf die der anderen Naturnutzer:

  • Auf Wegen bleiben!
  • Hunde anleinen!
  • Kein Feuer!
  • Keinen Müll wegwerfen!
  • Nicht campen!