Gain

Naturpark Elbhöhen-Wendland

Gain

Naturnahe, geophytenreiche Wälder auf Geschiebemergel sowie ein landwirtschaftlich genutzter Niederungsbereich zeichnen dieses Naturschutzgebiet aus. Es befindet sich im Einzugsgebiet der Dumme, des Clenzer Mühlenbachs, des Schnegaer Mühlengrabens und des Schwarzen Bachs.

Auf den stark grundwasserbeeinflussten, kalkreichen Standorten und entlang der Fließgewässer setzen sich die Waldgebiete aus Erlen- und Birkenbruchwäldern, Erlen-Eschenwäldern sowie Eichen-Mischwäldern zusammen. Im nördlichen Bereich dominieren altholzreiche Buchen- und Buchenmischwälder, lichte Eichenwälder sowie laubholzreiche Kiefernbestände auf etwas ärmeren Standorten.

Ein kleinstrukturierter, landwirtschaftlich genutzter Bereich schließt sich nördlich entlang der Dumme an. Südlich der Dumme prägen das Gebiet Staudensümpfe, Seggenriede, Röhrichtflächen und Sumpfgebüsche sowie Wälder mit sumpfigen und moorigen Standorten.

Weitere Informationen:

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verhaltensregeln

Respekt & Rücksicht sind die Schlüsselworte – bewege dich im Naturpark Elbhöhen-Wendland mit Respekt und Rücksicht auf die Ansprüche von Tieren und Pflanzen, aber auch auf die der anderen Naturnutzer:

  • Auf Wegen bleiben!
  • Hunde anleinen!
  • Kein Feuer!
  • Keinen Müll wegwerfen!
  • Nicht campen!